Die Nordweststadt

Gespräch mit Pater Helmut Revers

Zum Seelsorgeteam Allerheiligen zählt auch Pater Helmut Revers, der vor allem in der Nordweststadt und in Knielingen Gottesdienste hält. Bei unserem Stadtteilfest „Kultur Nordwest“ wird er zusammen mit Pfarrer Wolfgang Scharf von der Petrus-Jakobus-Gemeinde den ökumenischen Gottesdienst gestalten.

Pater Helmut wurde 1944 im Münsterland geboren. Gleich nach dem Abitur trat er in die Missionsgesellschaft „Afrikamissionare – Weiße Väter“ ein, die sich für Gerechtigkeit und Frieden und für die Bewahrung der Schöpfung in Afrika einsetzt. Es folgte die Ausbildung zum Priester. Nach der Priesterweihe im Jahr 1973 zog es Pater Helmut nach Tansania in Ostafrika, wo er auf den Missionsstationen hauptsächlich in der Pfarrarbeit und Seelsorge tätig war. Zurück in Deutschland, in Köln, engagierte sich Pater Helmut vier Jahre lang in der Jugendarbeit. Danach zog es ihn nach Indien, wo er neun Jahre lang für die Ausbildung der Kandidaten zuständig war, die in die Mission eintreten und in Afrika arbeiten wollten.

Seit einiger Zeit ist Pater Helmut wieder in Deutschland tätig. Wie es dazu kam? Alles begann, als 2015 viele Geflüchtete sich in Europa und in Deutschland Schutz und Zuflucht erhofften. Erzbischof Stefan Burger (Freiburg) suchte nach Unterstützung bei der Betreuung von Migranten für Pfarreien in Karlsruhe und wurde bei den Afrikamissionaren und den Missionsschwestern „Unserer Lieben Frau fündig“.

Im Oktober 2017 kamen – als Antwort auf die Anfrage des Erzbischofs – Pater Helmut Revers zusammen mit Pater Otto, Schwester Kordula und Schwester Flora nach Karlsruhe. Ihre Gemeinschaft nannten sie „Lavigerie“ (nach dem französischen Kardinal Charles Lavigerie, der die „Weißen Väter“ und die „Weißen Schwestern“ für die Begegnung mit dem Islam gründete). Am 6. Mai zog die Glaubensgemeinschaft in die neue interkulturelle und interreligiöse Begegnungsstätte in der Amalienstraße ein. Die Begegnung mit anderen Gläubigen und Kulturen liegt der Gemeinschaft am Herzen. So will sie auch der Angst vor dem Islam entgegenwirken. Neben der Betreuung von Asylsuchenden und
Migranten unterstützt Pater Helmut Revers die Seelsorgeeinheit
Allerheiligen beispielsweise bei den Gottesdiensten oder bei Beerdigungen. Wichtig ist ihm die ökumenische Zusammenarbeit.

Das Interview führte Edeltraud Götze