Die Nordweststadt

Neuer Bericht aus der Gruppe GemeinsamSchönLeben und Bewegen

Beim ersten Treffen nach der Sommerpause haben wir weiter an folgenden Themen gearbeitet und können mitteilen:

  • Elektromobilität im Stadtteil: Wie aktuell in Heft 5 berichtet, wird an der Ecke Landauer Str. / Anebosweg eine DC-Ladestation installiert. Einen Termin kennen wir noch nicht.
  • Darüber hinaus arbeiten wir an der Idee, eine Fahrradreparataturstation einzurichten.
  • Am 25. Oktober findet eine Begehung mit Herrn Domroes vom Gartenbauamt statt. Dabei sollen die möglichen Stellplätze für neue öffentliche Sitzbänke in der Nordweststadt begutachtet werden, um die Anzahl zu erhöhen.
  • Zum Thema „Urban Gardening“ gibt es auch Neues: Am Samstag den 16. November um 10 Uhr treffen wir uns am Bürgerzentrum und starten unsere Blumenzwiebel-Pflanzaktion. Das Gartenbauamt der Stadt Karlsruhe hat der Bürgergemeinschaft 2000 Narzissenzwiebeln geschenkt. Und jetzt wollen wir so viele wie möglich entlang der Landauer Straße einpflanzen und bauen auf Ihre Unterstützung!
  • Und die Nachbarschaftshilfe schreitet auch voran. Frau Claus von der Caritas betreibt bereits eine gut funktionierende Nachbarschaftshilfe und wir wollen versuchen, das Angebot zusammen mit der Caritas zu erweitern.
  • In Sachen „Bürgerzentrum“ setzen wir uns mit den Mühlburgern zusammen und sammeln Informationen, wie ein mögliches Vorgehen aussehen könnte.
  • Erledigt wurden mittlerweile die Themen: „Tempo 30“ in der Wilhelm-Hausenstein-Allee im Bereich der Schule und das neue Logo der Arbeitsgruppe „Gemeinsam Leben und Bewegen“. Nicht weiter verfolgt wird das Thema Fußgängerüberweg am Ende der Kaiserslauterner Straße, das wurde von der Stadt abgelehnt.

Silke Jordan und Patrick Betz